Verwaltung

IT-Systemadministrator (m/w/d)

 

Öffentliche Stellenausschreibung

Die Stadt Landsberg hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

IT-Systemadministrator (m/w/d)

zu besetzen.

Die Anstellung erfolgt zunächst befristet für einen Zeitraum von einem Jahr und wird anschließend, vorbehaltlich der Genehmigung des Haushalts, entfristet.

 

Sie erwartet ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet, mit den

Aufgabenschwerpunkten:

  • Betreuung der IT- und TK-Systeme der Stadtverwaltung und aller Einrichtungen
  • Administration von Active Directory, Mail-Servern, VoIP-Servern und GIS-Verfahren  
  • Installation, Wartung und Administration virtueller Umgebungen (VMware, HyperV) und Microsoft Server- und Clientbetriebssystemen
  • Installation, Inbetriebnahme, Pflege und Wartung von Anwendungssoftware (Standard- und Fachverfahren) und der Server-, Client-, Netzwerk-, Virtualisierungs-, Sicherheits- und  Backupinfrastruktur
  • Verwaltung und Weiterentwicklung des Client- und Assetmanagement
  • Unterstützung der Anwender bei Bedienung und Fehlerbehebung, First und Second Level Support
  • Mitwirkung bei der Bedarfsplanung und Beschaffung von Hard- und Software
  • Garantie- und Reklamationsabwicklung
  • Durchführung kleinerer Reparaturen
  • Dokumentation sämtlicher Arbeiten
  • Mitwirkung bei der internen Verwaltung (Materialbeschaffung, Rechnungslegung)
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Erstellung von Statistiken, Analysen und Berichtsformaten sowie Mitwirkung bei Informations- und Beschlussvorlagen für o.g. Bereich
  • Mitwirkung beim Abruf von Fördermitteln u.a. und Endabrechnung der Maßnahmen

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in oder vergleichbare Qualifikation
  • fundierte Kenntnisse (möglichst mit Zertifizierung) im Windows-OS für Server und Clients sind obligatorisch
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Datenbankadministration (MS SQL Server)
  • sicherer Umgang mit MS-Office und DMS
  • idealerweise Erfahrung in folgenden Fachbereichen:
    • virtuelle Umgebungen (VMWare, HyperV) und Netzwerktechnik
    • Windows-Server-Administration, Active Directory, Mail-Server, VoIP- Server und WSUS-Server
    • Datensicherung
    • Administration von GIS-Verfahren
  • Berufserfahrungen im öffentlichen Bereich bei einer Kommunalbehörde sind wünschenswert
  • selbständiges, engagiertes und eigenverantwortliches Arbeiten, bei Bedarf außerhalb der regulären Dienstzeit
  • ein hohes Maß an Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Team- und Konfliktbewältigungsfähigkeit, sowie Freude am Umgang mit Menschen
  • freundliches und sicheres Auftreten, sowie gepflegte Umgangsformen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B ist zwingend erforderlich

 

Wir bieten:

  • eine vielseitige, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hoch motiviertem Team
  • Eingruppierung erfolgt abhängig von der beruflichen Qualifizierung in Entgeltgruppe 9b – 10 TVÖD VKA
  • eine Vollzeitstelle (40h/Wo.) und Eingruppierung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVÖD VKA)
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch gleitende Arbeitszeiten)

 

Bewerbungsunterlagen:

Senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Prüfungszeugnisse, Tätigkeitsnachweise, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Zeugnisse, Ausbildungsnachweise, Beurteilungen, Angabe zum Führerschein etc.) bis zum 15.03.2019 an die Stadt Landsberg, Köthener Straße 2, 06188 Landsberg.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Kristin Dögel, Tel.: 034602/ 24937 – Mail: k.doegel@stadt-landsberg.de.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aufwendungen in Verbindung mit der ausgeschriebenen Stelle wie Bewerbungs- und Reisekosten etc. können nicht erstattet werden.

Sofern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben nicht ausdrücklich die Rückgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen und einen frankierten Rückumschlag beilegen, gehen wir davon aus, dass auf eine Rückgabe verzichtet wird. Bei Verzicht werden die Unterlagen 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Mit  der  Übersendung  der  Bewerbungsunterlagen stimmen  Sie  der  Erhebung  und  Verarbeitung  Ihrer  personenbezogenen  Daten  im  Zusammenhang  mit  diesem  Personalauswahlverfahren  zu.  Einzelheiten  entnehmen  Sie  bitte  dem  datenschutzrechtlichen  Informationsblatt auf unserer Homepage: https://www.stadt-landsberg.de/datenschutzbestimmungen-bewerbungen/

 

Landsberg, 22.02.2019
Anja Werner
Bürgermeisterin der Stadt Landsberg