Verwaltung

Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für das Felsenbad der Stadt Landsberg

Aufgrund der §§ 1 und 5 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) erlässt der Stadtrat Landsberg in seiner Sitzung am 30.03.2017 folgende Gebührensatzung für das Felsenbad Landsberg:

 

§ 1 Gebührenerhebung

 

  1. Für die Benützung des gemeindlichen Felsenbades werden Gebühren nach dieser Satzung erhoben.
  2. Werden im Einzelfall Leistungen notwendig, für die in dieser Satzung Gebühren nicht festgesetzt sind, so werden Gebühren entsprechend der erbrachten Leistung nach vergleichbaren Gebührensätzen festgesetzt.

 

§ 2 Gebührenschuldner, Gebührentatbestand

 

  1. Die Benutzung des Felsenbades ist gebührenpflichtig.
  2. Kinder bis zur Vollendung des 4. Lebensjahres haben freien Eintritt.
  3. Die Einzelkarte gilt am Tage der Ausgabe.
  4. Die Einzelkarte berechtigt nur zum einmaligen Betreten des Felsenbades.
  5. Gelöste Karten werden nicht zurückgenommen, der Preis für verlorene oder nicht genutzte Karten wird nicht erstattet.
  6. Die Eintrittskarte ist dem Badpersonal auf Verlangen vorzuzeigen. Wer im Bad ohne gültige Eintrittskarte angetroffen wird, ist zur Lösung einer erhöhten Benutzungsgebühr in Höhe von 50,00 Euro verpflichtet.

 

§ 3 Gebühren

 

Einzelkarten

 

Gebühr

ab 16:00 Uhr

 

Erwachsene – Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr

 

 

3,50 Euro

 

3,00 Euro

 

Kinder und Jugendliche ( 5 – 17 Jahre)
Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Schwerbeschädigte und Bufdis

 

 

2,00 Euro

 

1,50 Euro

 

Familien

1 Erwachsener und 2 Kinder

2 Erwachsene und 2 Kinder

 

 

6,00 Euro

9,50 Euro

 

 

Dauerkarten (Saisonkarten)

 

Gebühr

Erwachsene

 

65,00 Euro

 

Jugendliche bis 18 Jahre
Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Schwerbeschädigte und Bufdis

 

 

45,00 Euro

 

Familienkarten max. 2 Erwachsene und 3 Kinder

 

 

75,00 Euro

 

§ 4 Inkrafttreten

 

  1. Diese Satzung tritt am Tage nach der Bekanntmachung in Kraft. Gleichzeitig wird die bisherige Gebührensatzung außer Kraft gesetzt.

 

 

Stadt Landsberg, 31.03.2017

 

gez. K.-J. Zander
Beauftragter des Landkreises Saalekreis
für den Bürgermeister der Stadt Landsberg