Aktuelles

Öffnung der Sportstätten

Öffnung der Sportstätten:

Unter Verweis auf die aktuelle Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV- 2 in Sachsen-Anhalt gelten folgende Regelungen nach § 8 Sportstätten und Sportbetrieb:

 

  1. Die Sportausübung erfolgt kontaktfrei und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m zwischen den Sportlerinnen und Sportlern, sowie zu anderen Personen, ist durchgehend sichergestellt, soweit die Ausübung der Sportart dem nicht entgegensteht.
  2. Die Trainingseinheiten erfolgen bevorzugt individuell, zu zweit oder in Kleingruppen. (Einschließlich der Trainerin oder des Trainers oder sonstiger betreuender Personen)
  3. Die maßgeblichen Hygiene- und Desinfektionsregelungen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, werden eingehalten.
  4. Die Umkleidekabinen und Duschen dürfen genutzt werden. Die Nutzer verpflichten sich allerdings, entsprechend der vorliegenden Hygienevorschriften Abstand zu halten und diese nach Nutzung zu reinigen, wenn notwendig zu desinfizieren. 
  5. Zur Vermeidung von Ansammlungen, insbesondere von Warteschlangen, erfolgt eine Steuerung des Zutritts zur Sportstätte durch die nutzenden Sportorganisationen.
  6. Risikogruppen werden keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt.
  7. Die Ausübung nichtkontaktfreier Sportarten ist auf eine begrenzte und immer konstante Personenanzahl festzulegen, max. 50 Personen.
  8. Die Nutzung der Sportstätten erfordert die Freigabe des Betreibers. Vor der Nutzung muss ein formloser Antrag bei der Stadt Landsberg gestellt werden.
  9. Vorlage eines Hygienekonzeptes nach Punkt 1 bis 7. Trainer bzw. Verantwortliche/ Betreuer, sowie Trainingszeiten  müssen benannt werden.
  10. Wett- und Trainigsspiele werden gesondert genehmigt, hierfür erforderlich ist ein eigenständiges Hyginekonzept.

 

Für die Verteilung der Nutzungszeiten auf die Sportorganisationen gelten die bisherigen Vergabeentscheidungen. Antrag bevorzugt per E-Mail an s.schroeter@stadt-landsberg.de. Die Einhaltung der genannten Vorgaben während der Nutzung liegt in der Verantwortung der nutzenden Sportorganisationen.

 

Datei(en):