Verwaltung

Auslegung 1. Entwurf FNP Landsberg

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des 1. Entwurfes zum Flächennutzungsplan mit Begründung  und Umweltbericht für das Gesamtgebiet der Stadt Landsberg

Der Stadtrat der Stadt Landsberg hat am 23.05.2013 in öffentlicher Sitzung die Einleitung des Verfahrens zur Ergänzung und  Änderung des Flächennutzungsplanes für das Gesamtgebiet der Stadt Landsberg beschlossen. Ziel des Verfahrens ist es, die geänderten und ergänzten Flächennutzungspläne der einzelnen Ortschaften auf karthographischem Weg zu einem Plan zusammenzuführen, der die fortgeltende und aktualisierte Flächennutzungsplanung für das neue Stadtgebiet flächendeckend wieder gibt.

In öffentlicher Stadtratssitzung am 25.06.2015 hat der Stadtrat einen ersten Vorentwurf  des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht gebilligt und diesen ebenfalls mit Stadtratsbeschluss vom 25.06.2015 zur öffentlichen Auslegung sowie zur Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Die öffentliche Auslegung erfolgte in der Zeit vom 12.08.2015 bis 14.09.2015 im Bauamt der Stadt Landsberg. Außerdem bestand die Möglichkeit der digitalen Einsichtnahme unter der Webseite der Stadt Landsberg.

Nach der öffentlichen Auslegung und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden die zahlreich eingegangenen Stellungnahmen, Hinweise und  Anregungen in öffentlicher Stadtratssitzung am 26.11.2015 / 25.02.2016 geprüft und  abschließend die Abwägung beschlossen.

Der Stadtrat der Stadt Landsberg hat in seiner öffentlichen Sitzung am 27.04.2016 den 1. Entwurf des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht gebilligt und die öffentliche Auslegung sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der 1. Entwurf des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht für das Gesamtgebiet der Stadt Landsberg liegt in der Zeit vom 01. Juni 2016 bis 04. Juli 2016 im Bauamt der Stadt Landsberg, Köthener Str. 2 in 06188 Landsberg zu folgenden Dienststunden:

Montag, Mittwoch:     8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Dienstag:                      9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag:                 9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Freitag:                          8.00 Uhr – 12.00 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Folgende umweltbezogene Informationen sind vorhanden und werden im Rahmen der Offenlage des 1. Entwurfes des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht zur Verfügung gestellt und offengelegt:

  • EOCAD Ingenieurgesellschaft mbH:
    Flächennutzungsplan der Gemeinde Braschwitz – ökologischer Fachbeitrag, April 1999 – Schutzgüter Pflanzen/Tiere, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaft, Biologische Vielfalt
  • EOCAD Ingenieurgesellschaft mbH und Planungsbüro Drecker:
    Landschaftsplan der Gemeinden Hohenthurm und Peißen, Dezember 1996 – Schutzgüter Pflanzen/Tiere, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaft, Biologische Vielfalt
  •  Consult GmbH:
    Landschaftsplan der Stadt Landsberg b. Halle/Saale, Entwurf, Februar 1995 – Schutzgüter Pflanzen/Tiere, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaft, Biologische Vielfalt
  •  NATURPLAN:
    Landschaftsplan der Gemeinde Niemberg/ Saalkreis, Dezember 1993 – Schutzgüter Pflanzen/Tiere, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaft, Biologische Vielfalt
  • aturplan Büro Kamm GmbH:
    Umsetzung der Landschaftsplanung in der Gemeinde Reußen, August 1995 – Schutzgüter Pflanzen/Tiere, Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaft, Biologische Vielfalt

Abwägung  zum  1.  Vorentwurf  mit  Stellungnahmen  von  Behörden  und  Trägern öffentlicher Belange

  • Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten vom 10.09.2015 - Schutzgut Boden
  • Bundesnetzagentur vom 17.08.2015 – Schutzgut Mensch
  • Landesamt für Geologie und Bergwesen vom 15.09.2015 – Schutzgut Boden
  • Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft vom 07.08.2015 – Schutzgut Wasser
  • Landesverwaltungsamt vom 14.09.2015 – Schutzgüter Mensch, Boden, Wasser, Pflanzen/Tiere, Luft
  • Landkreis Saalekreis vom 21.09.2015 – Schutzgüter Mensch, Boden, Wasser, Pflanzen/Tiere, Luft
  • LMBV vom 17.09.2015 – Schutzgut Boden
  • Mitteldeutsche Baustoffe GmbH vom 25.08.2015 – Schutzgut Boden
  • Regionale Planungsgemeinschaft vom 29.09.2015 – Schutzgüter Mensch, Boden
     

Anregungen zum 1. Entwurf des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht können während der Auslegung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung zur Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben können.

 

gez. D. Moron-Wernicke
2. stellvertretende Bürgermeisterin