Aktuelles

Landsberger Doppelkapelle läutet die neue Konzertsaison ein

In der Landsberger Doppelkapelle "Sanctae Crucis" wird im Juni die neue Konzertsaison 2017 eingeläutet. Die reizvolle Kulisse der romanischen Burgkapelle, lädt mit ihrer guten Akustik zum Genuss besonderer musikalischer Leckerbissen ein.

Den Auftakt geben traditionell zwei Chöre der Stadt. Am Sonntag, dem 18. Juni 2017, um 16.30 Uhr, stellt der Frauenchor Landsberg e.V. sein neues Programm "Sommer, Sonne, Glücksmomente" vor. Es erklingen bekannte und beliebte Lieder, aber auch neu einstudiertes Liedgut und auf die Jahreszeit bezogene Werke. Kleine Instrumentalstücke, die mit Flöten, Violine, Gitarre oder Trompete vorgetragen werden, sowie thematisch passende Gedichte sorgen für Abwechslung im Konzertprogramm.

Bereits eine Woche später, am Sonntag, dem 25. Juni 2017, um 16.30 Uhr, lädt der Gemischte Chor Peißen e.V. zu seinem aktuellen Sommerkonzert ein. Unter neuer Leitung des Studenten-Ehepaares Nicole und Christoph Rudolph gibt es den traditionellen Musikmix aus Liedern alter und neuer Meister. Beschwingte Sommermelodien und Filmmusik kommen als neue Herausforderung für die 33 Sängerinnen und Sänger hinzu und sorgen dafür, dass auch der Spass nicht zu kurz kommt.

Musik für alle Sinne erklingt im Juli. Dann lädt das Duo Distensione unter dem Titel "Serenade" zu einem Konzert für Oboe und Harfe ein. Mit Werken von Klassik bis Romantik, von keltischen Melodien bis Filmmusik, entführen Jessyca Flemming und Mykyta Sierov ihr Publikum in andere Klangwelten und loten die breiten Spektren von Oboe und Harfe aus.

Im Rahmen des Landsberger Bergfestes präsentiert die Thüringer Band HÜSCH! im August "Songs of Heimat". Dann erklingt traditionelle Musik aus dem Herzen Deutschlands. Mit viel Sensibilität, Sachverstand und virtuosem Spiel lassen die Musiker eine Brücke zwischen regionaler Tradition und weltmusikalischer Moderne entstehen. Eine frische Brise Authentizität und Lebendigkeit, jenseits altehrwürdiger Brauchtumspflege, spiegelt die Seele einer der bezauberndsten Gegenden Deutschlands wider.

Eine Reminiszenz an Dr. Martin Luther ist das Konzert im September. Unter dem Titel "Luthers mystische Laute" stellt das Duo Kirchhof dem Publikum die Passion des großen Reformators vor. Die Laute war für Martin Luther eine treue Begleiterin durch sein bewegtes Leben. Er erfreute sich selbst und seine Mitmenschen mit seinem Lautenspiel, befreite Zuhörer mit der Musik von Melancholie und Trübsal. Das Duo Kirchhof gibt, mit Laute und Viola da Gamba, einen Eindruck dieser musikalischen Welt und ihrer Vielfalt. 

Einen weiteren Höhepunkt des musikalischen Jahres bildet das Konzert im Oktober. Dann lässt Folk-Musiker Klaus Adolphi Francois Villon wieder auferstehen. Für sein Programm "Warum, zum Teufel, sollt ich schweigen - Villon par Adolphi" hat er den berühmtesten Dichter des 15. Jahrhunderts, dessen Blick auf die Welt „von unten“ aktueller denn je erscheint, neu vertont. Mit Händen und Füßen, mit Gesang und Wort, mit einer Vielzahl an Instrumenten und wenig Zaubertechnik haucht er ihm neues Leben ein.

Den musikalischen Abschluss des Jahres bilden traditionell die beiden Adventssingen im Dezember. Hier präsentieren der Frauenchor Landsberg e.V. und erstmals der Singekreis Halle e.V. ihre Weihnachtsprogramme.

 

Weitere Informationen über Veranstaltungen in der Landsberger Doppelkapelle gibt es unter www.stadt-landsberg.de und unter Tel. (034602) 20690.
- Inge Fricke, Museum Landsberg -