Aktuelles

Aufruf zur Mitarbeit als Wahlhelfer bei der Stadt Landsberg

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum Bundestag statt.

Die Stadt Landsberg sucht interessierte Bürger, die zum oben genannten Termin bereit sind, als Wahlhelfer tätig zu sein.

Für viele Wahlhelfer stellt sich die Tätigkeit interessant und abwechslungsreich dar und es bilden sich Teams in den Wahlvorständen, die auch in folgenden Wahlen wieder zusammenarbeiten.

Der Wahltag selbst läuft folgendermaßen ab: Der Wahlvorstand trifft sich gegen 7.30 Uhr. Das Wahllokal wird von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Während des Tages müssen nicht alle Mitglieder ständig vor Ort sein. Die Entscheidung hierüber sowie eine Pausenregelung obliegt dem jeweiligen Wahlvorsteher. Zur Stimmauszählung ab 18.00 Uhr müssen wieder alle Mitglieder des Wahlvorstandes anwesend sein. Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Mitglied im Wahlvorstand wird ein Erfrischungsgeld in Höhe von: 35,00 € für den Wahlvorsteher und 25,00 € für die übrigen Mitglieder des Wahlvorstandes gezahlt.

Um Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit als Wahlhelfer zu erklären, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner der Stadtverwaltung: Frau Parakenings (k.parakenings@stadt-landsberg.de)

Mit freundlichen Grüßen

K.-J. Zander
Beauftragter des Landkreises Saalekreis
für den Bürgermeister der Stadt Landsberg